Veranstaltungstipp

Wir empfehlen eine Veranstaltung zur Solidarischen Landwirtschaft!

Einladung zum Intensiv-Kurs -> Solidarische Landwirtschaft für GründerInnen

Das Seminar richtet sich an Menschen, die bereits den Entschluss
gefasst haben eine solidarische Landwirtschaft (SoLaWi) zu gründen.

Freitag, 11.11.2016, 11:00 – 18:00 Uhr

Ort: Kunsthaus Köflach, Bahnhofstrasse 6, 8580 Köflach

Die Inhalte des Seminars werden von den TeilnehmerInnen mitgestaltet.

Referent: Klaus Strüber, Demeterlandwirt, Solawi Hollergraben, D

Details zu Kurs und Anmeldung finden Sie hier:
http://www.ernährungssouveränität.at/…/Gruendungskurs11.11.…

img_32641

Advertisements

FSE-Political Training Schrems Feb. 2016

Zum Erarbeitung der politischen Forderungen trafen wir uns mit unseren Partnerorganisationen von 8.-12. Februar im österreichischen Waldviertel. Wir wählten die GEA-Akademie in Schrems als Ort für unser gemeinsames Wirken. Im Zuge dieser Woche wurden politische Forderungen auf nationalem und europäischem Level erarbeitet.

In den nächsten Monaten arbeitet je eine Kleingruppe der beteiligten Organisationen am Feinschliff des Intellectual Output und an den politischen Forderungen. Anfang November wird der „Intellectual Output“ in Brüssel vor VertreterInnen verschiedener Organisationen und der Politik präsentiert. Näheres könnt ihr auch unter dem Reiter „Projekte“ nachlesen.

 

Einladung Filmvorführung am 28. Mai 2015 an der BOKU

Das Netzwerk Existenzgründung in der Landwirtschaft lädt gemeinsam mit der ÖH BOKU und BANG zur Filmvorführung am 28. Mai an der BOKU (Feistmantelstraße 4, 1180 Wien).

Filme & Diskussion

– PERSPEKTIVE LANDWIRTSCHAFT
Das Filmprojekt des Vereins NEL – Netzwerk Existenzgründung in der Landwirtschaft portraitiert junge Existenzgründerinnen und Existenzgründer in Österreich. Gezeigt werden drei Kurz-Dokumentationen von BäuerInnen aus Oberösterreich, Niederösterreich und der Steiermark.

– BIO – THE NEXT GENERATION
Filmprojket über das Leben und Arbeiten junger Biobäuerinnen & Biobauern in Österreich von Michaela Sturm und Andrea Nenning, Studierende der Universität für Bodenkultur Wien.

– BUFFET und DISKUSSION
Im Anschluss können sich Interessierte sowie auch ExistenzgründerInnen und solche, die es noch werden wollen, bei einem Buffet näher kennenlernen und Erfahrungen austauschen.

Hier ist der offizielle Flyer:  NEL_Filmabend_Flyer

Facebook-Link: https://www.facebook.com/events/1473769122914054/


Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der ÖH BOKU und BANG – Bio Austria Next Generation

ORF Thema-Beitrag und ein zweites Update!

Liebe InteressentInnen, liebe Freundinnen und Freunde!

Heute, am Montag den 02.03.2015 um 21:10 wird der Verein in der ORF2 Sendung „Thema“ vorkommen. Es wird ein Hof in Zipf/OÖ zu sehen sein und ein Interview mit Karin Okonkwo-Klampfer und Manuel Bornbaum von NEL geben. Der Beitrag wird dann noch eine Woche lang auf der ORF-TVthek abrufbar sein. Eien Wiederholung gibt es am Dienstag, 03.03.15 um 11:50 Uhr.

Bald ist es ein Jahr her, seit das „1. Symposium für Existenzgründung in der Landwirtschaft“ an der BOKU in Wien stattfand und sich im Vorfeld der Verein „NEL-Netzwerk Existenzgründung in der Landwirtschaft“ gegründet hat.

Im letzten Jahr hat sich vieles getan und in den folgenden Zeilen möchten wir euch gerne einen kurzen Überblick über unsere Arbeit, die Geschehnisse und Erfolge in dieser Zeit geben:

– Auszeichnung bei den „Erdgesprächen 2014“ in der Hofburg

– Anstieg der aktiven Mitglieder von 7 auf rund 20

– Der Kontakt zu Landwirtschaftskammer, Landjugend, Medien und weiteren beteiligten Personen und Organisationen wurde hergestellt und weiter ausgebaut

– Teilnahme am Nyeleni-Forum 2014 in Salzburg

– Ein Radiointerview in Ö1, in dem der Verein vorgestellt wurde

– Viele Anfragen, unter anderem von abgebenden und zukünftigen Bauern beantwortet und viele nette, neue Bekanntschaften geschlossen

– Artikel „Wenn der Erbe fehlt“ in der neuen Zeitschrift „unserhof“

– ab Februar 2015: EU Projekt ErasmusPlus(+) Förderprogramm zur Vernetzung mit 5 weiteren Initiativen aus Europa. Im nächsten Jahr werden in Frankreich, Belgien und Wien Vernetzungstreffen und Workshops zu den Themen Beratung, Politik und weitere Prozesse bei außerfamiliären Hofübergaben und dem Einstieg in die Landwirtschaft von uns besucht und mitorganisiert

– Das Weiterarbeiten an der einer österreichischen Horbörse und weiteren Projekten innerhalb des Vereins.

Wir hoffen, dieser Beitrag gibt einen ungefähren Überblick über unsere Tätigkeiten. Wenn dennoch Fragen offen, bitte wir euch darum nicht zu zögern und uns zu kontaktieren.

Verein NEL

Kurzfilme, Filmtipps und das Erasmus+ Projekt!

Liebe FreundInnen, liebe InteressentInnen,

Wir vom Verein Netzwerk Existenzgründung in der Landwirtschaft freuen uns, zwei Kurzfilme vorstellen zu können, welche im Rahmen des Symposiums entstanden sind. Der erste Film ist der >offizielle Film zum Symposium<, der >zweite Kurzfilm< setzt sich aus Interviews von Vortragenden und BesucherInnen des Symposiums zusammen! Herzlichen Dank an Polly Rola und Kuba Polcik von Cimera Photography!

Auch sind wir mit einigen anderen Organisationen aus Europa (u. a. >Terre en Vue<) Teil des Erasmus+ Projekts zu Farm Succession in Europe. Mehr Informationen dazu gibt es in Kürze!

Weiters haben wir mit „NEL unterstützen!“ einen weiteren „Reiter“ in der oberen Menüzeile des WordPress-Blogs eingerichtet – wir freuen uns über Spenden zur Unterstützung unserer ehrenamtlichen Vereinsarbeit!

Zuletzt möchten wir gerne noch auf eine sehr sehenswerte >Film/Dokumentation über Terre de Liens< hinweisen! 🙂

Update! Erdgespräche, Generalversammlung und Zeitschriftenartikel und Radiobeiträge!

Über die Sommermonate hat sich bei dem Verein Netzwerk Existenzgründung in der Landwirtschaft sehr viel getan, und dementsprechend wird in dem folgenden Blogeintrag einiges aufgeholt!

Den Beginn macht ein Nachbericht und Artikel zum Symposium in der „Wege in die bäuerliche Zukunft“, erschienen im Juli 2014: Existenzgründung in der Landwirtschaft_Aigner_Gangl_Juli_2014 (der offizielle, detaillierte Nachbericht des Symposiums ist unter dem Unterpunkt: Symposium auf dieser Website verlinkt!)

ERDGespräche

Den Anfang stellen die ERDgespräche: noch während dem Symposium Existenzgründung in der Landwirtschaft ereilte uns die freudige Nachricht, bei den diesjährigen Erdgesprächen im Bereich Neongreen (Ad)Ventures! Thomas Huemer (2 v.l.) hat den Preis für uns entgegen genommen!

eg2014_©felicitas-glabischnig_573Erdgespräche12

Die ERDgespäche sind eine jährlich in Wien stattfindende Diskussionsveranstaltung in der NGOs, Unternehmen, öffentliche Institutionen und Interessierte aus der Öffentlichkeit zum Dialog mit den Vortragenden – und nicht zuletzt – zum Dialog miteinander eingeladen werden. Weitere Bilder der Erdgespräche finden sich unter diesem Link.

Radiobeiträge, ORF-Thema Sendung und „unserhof“-Artikel

Als nächstes wurden im August einige Radiobeiträge aufgenommen und veröffentlicht. NEL hat am Open Innovation Award teilgenommen, der Radiobericht, der daraus entstanden ist, kann hier nachgehört werden:

Der zweite Beitrag auf Ö1 „Moment: Leben heute“, Gestaltung: Johanna Steiner. Moderation und Redaktion: Marie-Claire Messinger, ist unter diesem Link nachzuhörn.

Weiters war ein Mitglied von NEL bei der Redaktionssitzung zu „unserhof“ mit Blick ins Land vertreten, auch ist ein Artikel von Karin Okonkwo-Klampfer in „unserhof“ erschienen mit dem Titel „Wenn der Erbe fehlt…“. Auch Dr. Franz Staudinger hat im Mittelteil, dem „Serviceheft“ zahlreiche gute Ratschläge unter den Überschriften „So gelingt der Generationswechsel“ und „Was gehört in den Übergabsvertrag“ veröffentlicht. –> Wenn der Erbe fehlt_in unserhof_Klampfer_2014 „unserhof“ welche im Oktober 2014 erstmals erschienen ist, wird künftig dreimal jährlich aktuelle Berichte und Reportagen rund um das an facettenreiche Thema Hofnachfolge veröffentlichen.

Eine Reportage über Existenzgründung in der Landwirtschaft wird in den nächsten Wochen im ORF „Thema“ gesendet! Ausgestrahlt wird sie an einem Montag, wann genau wissen wir allerdings noch nicht. Das ORF-Thema Programm ist hier ersichtlich.

Generalversammlung Verein NEL

Am 14. November war schlussendlich noch die Generalversammlung des Vereins Netzwerk Existenzgründung in der Landwirtschaft, im Zuge dessen der Vorstand neu- bzw. wiedergewählt wurde. Weiters wurden bei der Generalversammlung 9 neue Mitgliedsanträge abgegeben und es wurden auch viele zukünftige und mögliche neue Projekte diskutiert. Ein Foto mit einem Teil der Anwesenden:

GV 2014 12

Auch wurde bei der Generalversammlung die neue Open Atrium Plattform vorgestellt, welche uns bei der Kommunikation, Dokumentation und Planung von Projekten dienen soll. Vielen Dank an Sara! All jene Mitglieder und InteressentInnen die sich an konkreten Projekten beteiligen wollen, und dazu laden wir herzlich ein, können sich ab sofort dort organisieren.

Veranstaltungshinweis: Los geht’s Festival

 
Im Zuge des Los geht’s Festival im Waldviertel von 14. bis 17. August soll ein Raum geschaffen werden für einen Austausch zwischen Menschen, die bereits in Kollektiven leben, sowie mit Menschen, die dies tun wollen. Welche Themen genau behandelt werden, hängt auch von den BesucherInnen ab. Hier ist der offizielle Einladungstext:
 
Liebe Leute in Nah und Fern!
Heuer ist’s soweit – das erste Los geht’s Treffen in Österreich findet statt – und zwar beim neu gegründeten Zwetschken Kollektiv in der Nähe von Zwettl im Waldviertel.

Los geht’s gibts in Deutschland schon viele Jahre und es bringt immer wieder neue Projekte und Gruppen hervor. In Österreich hatten wir vor ein paar Jahren das Hofkollektivtreffen am Wieserhoisl. Seitdem ist wieder einige Zeit verstrichen. Ein bischen was hat sich getan, aber die Kollektive sind nicht wie Schwammerl aus dem Boden geschossen. Deshalb wird ‘s Zeit, dass das losgeht, haben wir uns gedacht. Wir – das ist ein loser Zusammenschluss verschiedener Menschen, die kollektiv leben und wirtschaften und echt Lust haben das mit immer mehr Menschen zu tun.Los geht’s ist ein Ort für Menschen, die sich kollektiv organisieren, leben, wirtschaften oder dies tun wollen. Wir wollen Raum für den Austausch zwischen Kollektiven bieten und Information für Leute, die mehr darüber wissen wollen, ermöglichen.

Wann: 14. – 17. August 2014. Beginn ist Donnerstag mit einem gemeinsamen Abendessen. Ende Sonntag am frühen Nachmittag

Wo: In der Nähe von Zwettl bei den Zwetschken. Nähere Infos und Anfahrtsplan gibt’s bald auf der Webseite :), ebenso alles andere was nötig ist und immer wieder einmal ein Update:

Wie: Methodisch wollen wir die Tage als Open Space gestalten, das heißt, jede und jeder können Workshops, Arbeitsgruppen oder sonstige Aktivitäten vorschlagen. Wir treffen uns in der Früh und legen das Programm des Tages gemeinsam fest.

Mehr Informationen finden sich unter:
http://losgehts2014.wordpress.com